Referenz

Fraport AG - Erneuerung der Uhrenanlage

Schon seit Jahren bemühte sich BüRK MOBATIME GmbH mit dem Vertriebspartner ZEITDIENST SORGE, Essen, die in die Jahre gekommene, nicht mehr voll funktionsfähige Uhrenanlage des Flughafens Frankfurt, die von der FRAPORT AG betrieben wird, zu erneuern.

Im Frühjahr 2006 war die Zeit reif: BüRK MOBATIME konnte, auf eine von FRAPORT initiierte Ausschreibung hin, eine moderne, computergesteuerte Zeitdienstzentrale vom Typ Master Time Center MTC anbieten. Die wichtigste Anforderung war, dass die bestehende alte Uhrenanlage 1:1 durch modernste Uhrentechnologie ersetzt werden sollte.

Das Angebot umfasste daher zwei voneinander unabhängig arbeitende MTC-Zeitdienstzentralen mit 120 und 160 Uhrenlinien für die Terminals 1 und 2, mit denen die bestehenden mehr als 2.000 Nebenuhren des Flughafens gesteuert werden sollten. über eine vorhandene Netzwerkverbindung (LAN) zwischen den Terminals besteht darüber hinaus die Möglichkeit, die beiden Zentralen von dezentraler Stelle aus, d.h. von einem beliebigen Punkt im Netzwerk, zu überwachen, zu parametrieren und zu steuern. Durch diese Netzwerkverbindung können Alarme der Uhrenanlage über ein hoch entwickeltes Alarmmanagement-System als Fehler-Traps (SNMP) oder E-Mails an eingerichtete Zielsysteme verschickt werden. Eine weitere Funktion der innovativen MTCTechnologie ist die hoch präzise Zeitsynchronisation via NTP (Network Time Protocol) des im Flughafen vorhandenen Ethernet-Netzwerkes.

Die Lieferung dieser größten bisher von MOBATIME gefertigten Uhrenanlage erfolgte im Juli 2006 an den zuständigen Vertriebspartner ZEITDIENST SORGE, der die Anlage mit entsprechenden Schaltschränken und externen Spannungsversorgungen komplettierte und bereits im August 2006 am Flughafen installierte. Die Abnahme der Anlage wurde im September 2006 ohne jegliche Beanstandung durchgeführt. Dabei wurde der Firma ZEITDIENST SORGE, die bereits mehrere MTCs in Köln, Essen und Düsseldorf installiert hatte, eine vorbildliche Arbeit in Hinsicht auf Termintreue, Ausführung und Kompetenz bestätigt.

Nach bisher nicht widerlegten Recherchen handelt es sich bei dieser Lösung für den Frankfurter Flughafen um die weltweit größte Uhrenanlage überhaupt.