Referenz

Deutsche Bahn Werk in Neumünster

Die Uhrzeit und Pausensignalisierung wird nun mit der modernen WTD-Funktechnik synchronisiert.

Im Zentralwerk der Deutschen Bahn AG in Neumünster werden alle Arten von Reisezugwagen instandgehalten. Sowohl Züge des Nahverkehrs, wie auch des Fernverkehrs werden mittels modernster Aufarbeitungstechniken wieder auf den aktuellsten Stand gebracht.

Von der Revision bis zum Koplettumbau werden hier alle Arten von Reisezug- und Steuerwagen behandelt.

Mit der modernen drahtlosen Zeitverteilung WTD (wireless time distribution) wurde die Uhrenanlage auf den aktuellen Stand gebracht. Trotz schwierigem Umfeld für Funkübertragungen durch Kräne und Wagons werden die mehr als 20 Nebenuhren und Uhrenwürfel sekundengenau gesteuert. Ebenso erfolgt die Pausensignalisierung per WTD-Funk-Signal.
Hier konnte die WTD-Technik Ihre Vorteile z.B. Überbrückung großer Strecken voll ausspielen.

Problemlos sind hier Erweiterungen des Uhrennetzes ohne großen Kabelaufwand möglich.